Kategorien
Pferdetipps

Winterprogramm im Stall: so kommt Abwechslung in die kalte Zeit

Die Tage werden kürzer, die Temperaturen sinken täglich in den unangenehmen Bereich. Es wird nasskalt und die Motivation und Freude scheint mit dem warmen Wetter verschwunden zu sein. Reiten wird mühsam, wenn alles friert, der Reitplatz ein Eisfeld ist und das Pferd aussieht, wie ein Schlammmonster. Du musst aber jetzt nicht verzweifeln, denn wir haben drei tolle Ideen parat, für die man auch die kurze Zeit bis es dunkel wird nutzen kann. Noch dazu wird die Abwechslung in den grauen Tagen dir und deinem Pferd durchaus gut tun.

Spazieren, spazieren und noch mehr spazieren

Wenn wir ehrlich sind, haben wir bei dem kalten Wetter nicht immer die Motivation uns aufs Pferd zu schwingen und bis wir mit putzen und satteln durch sind, ist das letzte Tageslicht auch schon verschwunden. Hier bieten sich Spaziergänge ganz wunderbar an. Zum einen bewegst du dich auch etwas mehr als im Sattel und zum anderen wird sich dein Pferd freuen, die Gegend auch mal ohne Reiter zu erkunden. Wetten, dass euch beiden schnell warm wird? Wer ganz sportlich ist, kann mit seinem Pferd auch joggen gehen! Das setzt aber natürlich voraus, dass ihr beide euch vertraut und dein Pferd jederzeit kontrollierbar ist. Erkundet gemeinsam versteckte Wege und genießt die winterliche Landschaft.

Bodenarbeit mit Spiel und Spaß

Vom Boden aus machen wir weiter, denn hier muss das Pferd nicht super geputzt sein und es können auch mal nur 15 Minuten damit gefüllt werden. Während du dich im Sommer sicher eher auf die Turniere und das Training konzentrierst, darfst du es im Winter etwas lockerer angehen lassen. Bodenarbeit ist ein toller Weg, um eure Beziehung aufzubauen und das Pferd feiner an die Hilfen zu stellen. Bei regelmäßigen Übungen schafft ihr es auch sicher bald in die Freiarbeit. Hier achtet ihr aufeinander, ohne Halfter oder Strick. Das aufgebaute Vertrauen wird sich auch im Sattel schnell bemerkbar machen! Neben den Basics der Bodenarbeit kannst du dich auch an zirzensische Lektionen herantasten. Bei spanischem Schritt, Kompliment oder Liegen auf Kommando wird dein Pferd perfekt gymnastiziert und es kommt für euch beide Abwechslung in den grauen Winteralltag.

Wellnesstage sind die schönsten Tage

Es muss nicht immer Arbeit sein. Gönne dir und deinem vierbeinigen Freund eine kleine Auszeit. Wie euer Wellnesstag aussieht, hängt ganz von euch und euren Vorlieben ab! Massage beim Striegeln mit anschließender Kuschelstunde? Oder ein leckeres Wintermash? Auch du kannst deine Seele einmal baumeln lassen. Setz dich doch einfach mal mit einem guten Buch, einer kuscheligen Decke und einem heißen Kakao in den Stall zu deinem Liebling. So lassen sich die kalten Tage auf jeden Fall gut überstehen.

Es gibt natürlich noch viel mehr Ideen, um den Stallalltag interessanter zu gestalten und nicht nur laues Hallenprogramm abzuspulen. Sei kreativ und lass dich inspirieren. Auch dein Pferd bietet vielleicht die ein oder andere Idee von sich aus an! Pferd in Pink wünscht dir einen wundervollen Winter!